MedSach Ausgabe 02/2020
DMS2002
Preis
49,00 €


Für 39,00 € als PDF
Inhalte dieser Ausgabe
Originalbeiträge
Beurteilung stationärer Krankenhausbehandlung in der privaten Krankenversicherung
Das versicherungsmedizinische Gutachten bei gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten
Die Novellierung des § 63 StGB und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Begutachtungspraxis
– Zur vergleichbaren Qualifikation ärztlicher und psychologischer ­Sachverständiger in der Prognosebegutachtung –
Kultursensible Begutachtung – Gelten bei der ­sozialmedizinischen Begutachtung von Migranten andere Regeln?
Leserforum
Antwort des Verfassers zur Leserzuschrift von Hettfleisch J, zum Beitrag von Müller Th, in MedSach 116 (2020),1:50-53: Seltener Begutachtungsfall – die Kielbrust.
Zum Beitrag von Müller Th, in MedSach 1/2020: Seltener Begutachtungsfall – die Kielbrust. MedSach 116 (2020), 1: 50–53
Berichte und Informationen
Aktuelle AWMF-Leitlinie zur Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit bei psychischen und psychosomatischen Störungen
Fehler in medizinischen Gutachten vermeiden
Problematische Interpretation der GOÄ durch Abrechnungsbüros
Editorial
Editorial
Kongressankündigung
9. Curriculum Schmerzbegutachtung 2020 Biopsychosoziale Begutachtung chronischer Schmerzen
Curriculum unfallchirurgisch-orthopädische Begutachtung: Gutachterkurs „experts“ – Kausalitätsbegutachtung in U&O
Versicherungsmedizinischer Jahreskongress der FGIMB e.V.
Buchbesprechungen
Das Gutachten des Hals-Nasen-Ohren-Arztes
Aus der Rechtsprechung
LSG NRW, Beschluss vom 2. Oktober 2019 – L 15 SB 285/19 B Schlagwörter: Vergütung, Sachleistungen, Geräte, Materialien
Umschlag
Anforderungen an medizinische Gerichtsgutachten
Der interessante Fall
Persistierende posttraumatische hintere Schulter­instabilität bei Vorerkrankung – Therapeutisches Vorgehen und gutachterliche Beurteilung