MedSach Ausgabe 05/2020
DMS2005
Preis
49,00 €


Für 39,00 € als PDF
Inhalte dieser Ausgabe
Originalbeiträge
Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit, Grundfähigkeit in der Privatversicherung – aus juristischer Sicht
Die neue MdE-Eckwertetabelle der DGUV– Wissenschaftlicher Erkenntnisstand und ­Umsetzungsempfehlungen
Die Prognose in der Beurteilung der Leistungsfähigkeit
Zumutbarkeit in Behandlung und Rehabilitationsmöglichkeiten
Berichte und Informationen
Arglistige Täuschung bei falschen Gesundheitsangaben in der Lebensversicherung
Arglistige Täuschung bei ­Versicherungsabschluss durch Verschweigen von Rückenbeschwerden
Kognitive Beeinträchtigungen und Fatigue bei Tumorpatienten
Mangelnde Effizienz derzeitiger Schmerztherapien
Spagyrik nach Zimpel – alchemistischen Vorstellungen im modernen Gewand
Vorwurf der Befangenheit in Gerichtsverfahren vermeiden
Warnung vor der Colon-Hydro-Therapie
Zur Problematik stationärer psychotherapeutischer Behandlung in der Psychiatrie
Editorial
Editorial
Buchbesprechungen
Die Pflegeversicherung
Vitamine, Spurenelemente und Minerale
Umschlag
Zunehmende Gefahr von Opioid-Missbrauch in der Rheumatherapie
Aus der Rechtsprechung
LSG Nordrhein-Westfallen, Urteil vom 16.5.2019 – L 8 R 350/17 Schlagwörter: Begutachtung – Erwerbsminderung – Fibromyalgie – Sachverständige – Anforderungen
Leserforum
Antwort zur Leserzuschrift des Herrn Felix Aßhauer bzgl. des Beitrags von Dette S, Banse R, Ivankova, L, Rettenberger M, Schmidt AF, Schumacher-Wandersleb W, Schwarz M, Goldbeck F: Die Novellierung des § 63 StGB und die daraus resultierenden Konsequenzen
Zum Beitrag von Dette S, Banse R, Ivankova, L, Rettenberger M, Schmidt AF, Schumacher-Wandersleb W, Schwarz M, Goldbeck F: Die Novellierung des § 63 StGB und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Begutachtungspraxis. MedSach 116 (2020), 2: 73–75
Buchbesprechungen
Die Pflegeversicherung